• Alexandra Föster
    NW A19 Bilder der Woche
    von Meschede über das NRW TEAM zur Weltspitze
    01.09.2023 09:07
  • in Reih und Glied
    NW A19 Bilder der Woche
    ein seltener Anblick des Bootsplatzes am Beetzsee
    27.06.2019 10:21
  • KIRCHBOOT.NRW am Haken
    NW A19 Bilder der Woche
    Highway to Heaven oder über dem Wasser wird die Freiheit ......
    08.10.2018 16:59
  • WM 2018 Plovdiv
    NW A19 Bilder der Woche
    Weißenfeld mal wieder als Erster im Ziel, der Kopf ist noch drauf.
    18.09.2018 10:18
  • RBL Leipzig
    NW A19 Bilder der Woche
    Hände zum Himmel ....
    22.08.2018 17:55
  • RBL auf Mindener Wasserkreuz
    NW A19 Bilder der Woche
    Näher dran geht nicht !
    11.07.2018 18:24
  • Deutschland-Achter 2018
    NW A19 Bilder der Woche
    heute hinter der Rampe, Morgen auf dem Podest
    03.05.2018 15:21
  • Baldeneysee: Kanadische Gänse
    NW A19 Bilder der Woche
    statt kanadischer Wasserpest (Elodea canadensis)
    25.04.2018 16:25
  • D8+ Weltmeister 2017
    NW A19 Bilder der Woche
    die Hände zum Himmel,.., wir sind endlich wieder Weltmeister !
    02.10.2017 17:11
  • U19 WM 2017 Trakai
    NW A19 Bilder der Woche
    pure Siegesfreude im Achter, besonders bei den 5 Westfalen an Bord
    07.08.2017 08:01
  • 99. Hügelregatta Essen
    NW A19 Bilder der Woche
    immer im Hintergrund: Villa Hügel
    16.05.2017 18:04
  • Staelberg Geschwister 8+1
    NW A19 Bilder der Woche
    der Crefelder RC ist zu beneiden !
    20.03.2017 09:33

Jumbo rudert nicht mehr

NW P15 In Memoriam

Jumbo - Wolfgang Plottke - Bronzemedaillengewinner im "Funnekötter"-Vierer ohne auf den Olympischen Spielen 1972 in München verstarb im Alter von 75 Jahren am 21. März  2024.

Wolfgang „Jumbo“ Plottke, von seinen Viererkameraden auch liebevoll „Jumböchen“ oder „Jümbchen“ tituliert, war ein echtes Kind des Ruhrgebiets, Subspezies Kanalverein. Altgediente Ruderer wissen, wie das gemeint ist. Praktiker, handfest, zupackend, Lebensbejahend, Malocher, mit beiden Beinen fest geerdet.

05.04.2024 11:12

12 Mio€ für die Wedau - Umbau und Modernisierung Regattahaus u. Tribüne

NW E10 Verband

12 Millionen Euro für den Umbau und die Modernisierung des Regattahauses und der Tribüne an der Regattastrecke im Sportpark Duisburg

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen Andrea Milz übergibt den Zuwendungsbescheid in Höhe von 12 Millionen Euro an DuisburgSport

Die Staatskanzlei teilt mit:

In der Zeit vom 22. August 2023 bis zum 27. August 2023 finden die Kanu-Rennsport Weltmeisterschaften in Duisburg statt. Direkt im Anschluss werden die Umbaumaßnahmen für die umfassende Modernisierung des Regattahauses und der Tribüne an der Regattastrecke im Sportpark Duisburg starten. Denn die Ruderwettbewerbe der FISU Rhein-Ruhr World University Games sollen im Jahr 2025 an der modernisierten Anlage im Sportpark Duisburg stattfinden.

Am 26. Juni 2023 hat die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen dem Sportdezernenten der Stadt Duisburg, Martin Linne, und dem Betriebsleiter von DuisburgSport, Jürgen Dietz, stellvertretend für die Stadt Duisburg den Zuwendungsbescheid in Höhe von 12 Millionen Euro übergeben.

Nach intensiven Abstimmungen und Vorbereitungen können die Bauarbeiten Dank der Zuwendung des Landes Nordrhein-Westfalen direkt im Anschluss der Kanu-Weltmeisterschaften starten. Andrea Milz: „Für das Sportland Nummer 1 ist es der Anspruch, moderne und zeitgemäße Sportstätten für das Training und den Wettkampfbetrieb und auch für die Durchführung von Sportgroßveranstaltungen bereitzustellen. Von der Modernisierung der Regattastrecke wird nicht nur der Kanu-Bundesstützpunkt oder die Stadt Duisburg, sondern durch die Austragung von herausragenden Sportgroßveranstaltungen auch das gesamte Sportland.NRW profitieren.“

Auch Martin Linne, Sportdezernent der Stadt Duisburg, zeigt sich begeistert: „Durch die großzügige finanzielle Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen erhält Duisburg die Möglichkeit, die Infrastruktur an der weltbekannten Regattastrecke im Sportpark Duisburg weiter auf Weltklasseniveau zu halten.“ Der Betriebsleiter von DuisburgSport, Jürgen Dietz, ergänzt: „Nach der Sanierung des Bundes- und Landesleistungszentrums für den Kanu-Rennsport im Jahr 2018 sichert diese Investition dem Land Nordrhein-Westfalen und auch der Stadt Duisburg den Ruf als einem der besten Kanurennsportstandorte weltweit.“

Das Regattahaus wurde im Jahr 1979 errichtet und diente bereits als Austragungsort der World University Games im Jahr 1989, die damals noch unter dem Namen Universiade bekannt war. Um die Anlage modern und zeitgemäß zu gestalten und den neuesten gesetzlichen und technischen Standards zu entsprechen, ist ein umfassender Umbau geplant. Bei den Planungen wurden von Beginn an Aspekte der Nachhaltigkeit und der Barrierearmut mitgedacht.

Die FISU Rhein-Ruhr World University Games sind die zweitgrößte Multisportveranstaltung der Welt und werden in Bochum, Düsseldorf, Essen, Mülheim an der Ruhr und Duisburg in der Zeit vom 16. Juli 2025 bis zum 27. Juli 2025 ausgetragen.

Staatssekretärin Milz bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides an die Stadt Duisburg (von links: Staatssekretärin Andrea Milz, Martin Linne Beigeordneter der Stadt Duisburg für den Sport, Jürgen Dietz Betriebsleiter DuisburgSport, Sybille Wallossek Sportdezernentin Bezirksregierung Düsseldorf).

veröffentlicht am Freitag, 30. Juni 2023 um 10:32; erstellt von Hummels, Wilhelm
letzte Änderung: 30.06.23 10:40

Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ auf der Ruhr in Kettwig

NW C10 Vereine News

Nach den Absagen der Regattastrecken in Duisburg, Köln und auf dem Baldeneysee fand der Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ erstmals bei der Kettwiger RG im Vorfeld der Kinderregatta statt. „Gerne hätten wir uns mit dem Landesfinale den anderen Sommersportarten von JtfO bei ihrem zentralen Wettkampf in Duisburg angeschlossen, ...

.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
31.05.2024 22:30

Segnung des „Franziskus-Achters" RV Münster Bootshaus am Mittelhafen 6. Mai. 2024

NW C10 Vereine News

Eine Bootstaufe, wie man sie nicht mehr alle Tage erlebt.

Zwei Institutionen in Münster, der Stadt des westfälischen Friedens, das Sankt Franziskus Hospital 171 Jahr und der Ruderverin Münster 142 Jahre alt, haben seit dem 6. Mai 2024 etwas mehr Gemeinsames, den Franziskus-Achter, der von Prof.Dr. Ulrich Lüke, Krankenhauspfarrer des hochmodernen und angesehenem Krankeshauses in der Nähe des neuen Standortes im Stadthafen.getauft und gesegnet wurde.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
14.05.2024 08:30

Führungswechsel in der Ruderjugend & Jugendinfo 2024

NW J10 Ruderjugend

Ab der nun startenden Saison werden Valentin Schumacher und Benjamin Bienert die Leitung der Ruderjugend übernehmen. Valentin und Benjamin haben bereits die Planung der Saison mit dem restlichen Team der Ruderjugend begonnen.

Außerdem steht die Jugendinfo 2024 zum Download für euch bereit.

23.04.2024 21:07

U15 Sommercamp des NW RV am Biggesee

NW C10 Vereine News

Der NW RV lädt ein zu seinem ersten U15 Sommercamp des NW RV 2024 vom 22.07.2024 bis zum 28.07.2024 auf dem Biggesee, jüngste Talsperre in NRW,  landschaftlich ein Highlight und nicht zuletzt ein herrliches, abwechslungsreiches Ruderrevier.

Die 10 - 14 jährigen Kids aus unseren Rudervereinen wird ein tolles Programm geboten....

Das Betreuerteam wird angeführt von Kathrin Schmack und Kai-Uwe Holze.

Der Artikel liegt in redaktioneller Verantwortung des jeweils als Verfasser genannten Vereins.
13.01.2024 15:23

Archiv

Kampagnen

Prävention sexualisierter Gewalt

Die Prävention sexualisierter Gewalt hat im organisierten Sport höchste Priorität.

Der NW RV hat dazu eine spezielle Seite eingerichtet, die sie hier finden.

Dort sind auch die Verlinkungen auf die entsprechenden Seiten/Unterlagen des DOSB, der DSJ, LSB NRW u.a. zu finden.

wichtige Mitteilungen